Prosa

Gold

So manch einer sich glücklich schätzt ,das glänzende Od sein eigen nennt ,bevorzuge ich es zur Zierdeganz besonderer Begierde ,ein Sinnbild für daswas wichtigerscheint . Abbild der Sonne ,der Mensch in seinem Ursprung ,sich zuwendet dem alles Leben entspringt ,das Dröhnen der Schöpfung ihn mit dem Leuchtfeuer vonWerdeneinnimmt– Gold ist gottgewordeneGestalt, um die sich alles […]

Gold Read More »

Ursprung

Ursprung Der deutsche hat ja schon Humor ,aber nur für den mit offenem Ohr ,dann aber mit Durchtriebenheitdamit’s auch richtig eingeweiht . Da werde einer schlau aus des deutschen Himmelblau .Klaren Geist man einfach stehen lässt ,sich lieber ordentlich übertünchtmit des Kessels üblem Gerücht ! Die Tradition der Perchteneinst von starkem Geist erfüllt ,die Neuzeit

Ursprung Read More »

Centauros

Centauros–Des GriechenVorstellung von Menschund Pferd Beeindruckend nicht nurin seinem Rückenhat die Schöpfung dem Rossein Ideal gegeben .Kraft , so wie sie der Bewegung dient ,der Mensch sie zu erobern sieht . Folgt er des Pferdes Spur ,schaut er nach dessenwahrer Natur .Schaut nach dem was es im Innersten bewegt ,bis es einen vorausgeschautenSchritt begeht .Das

Centauros Read More »

Houska

Houska Eine Festung für einen dunklen Ort dieser Welt ,im Herzen von Dresden , Prag und Jelenia Góra ,ragen die dicken Wände dreistöckig in den Himmel ,Houska! Narrengeschichten ,vom tiefen Schacht in das Unbekannte,die Quelle ihrer ,selbst die Ausgeburteiner verachtenswerten LinieHouska! Tor in die Unterwelt ,tief , erwartungsvoll , kühl ,ist sie der Spiegel deiner

Houska Read More »

Krieg

Krieg Es ist ein vertrautes Ringen ,das mit dem die Väter gingen .Oder sie kamen wiederin einem neuen Mieder ,den Widrigkeitenzum Trotz– Die Einberufungmit Pferdenin grauer Uniformden gemeinen Mannmit dem Sturm verband Krieg von Ferne ,ein Mittel zur Durchsetzungunmittelbarer Pläne .Die eigene Natur einerWoge unterworfen ,findet sich der Vatermit der Aufregung von Kindern wieder .Einzig

Krieg Read More »

Schwung

Schwung Ich widme diesem , wie möchte ich es nennen ,der Erhebung ,meine ganze Aufmerksamkeit .Sie steckt in dem Ritt , in dem Tritt ,des Auftretens , der ganz eigenenErwartung Kraft , Eleganz ,in einem unsichtbaren Tanz .Kraft der eigenen Erfahrung , dieder Schwung in sich trägt .Die Drehung einem das Gesicht bewahrt ,das eigene

Schwung Read More »

Fer

Fer Rauh , warm ,unerbittlich , hart und schön ,bleibt es dem Menschen nur in seiner Obhut erhalten .EisenVor Augen nur die nächste Ader ,sieht es der Zwerg . Hüttenzauber Elemente verfeuern zu sehn ,wie sie sich lösen aus ihrer Starre ,ist schon ein erhebender Moment .Das Herz gar seinen eigenen Tanz erlebt .Eh’ man

Fer Read More »

Barock

Barock Ein Stück Theater der GeschichteIhre Mitwirkenden : ManierDie Weise sich zu räkelnhinter vorgehaltener Hand ,verschämt sich zu unterwerfen ,dem eigenen Verderben Rocaillenfühlbare Abdrücke ,gestrandet ,Drachen für die Dame mit Spitze,sucht sie nach Einfluss im Spiegel . BaronDie Sonne schwarz auf seinem Herzenverliert er sich zwischenKerzen .Die Abkehr von der Einkehr durch die er keinen

Barock Read More »

Begräbnis

Begräbnis Vorhang der Stille und des Schweigens hängt in der Luft , es ist der Hang der Bedeutung beizumessendem Verlust .Augen die alles Leben konfrontierenauf der Suche nach Sinn .–Schwer und wolkenverhangen ,ist die offene Wunde kaum zu ertragen . Sie zerreißt , weil die Leere nach innen zieht .Verzweifeltes Verlangen ,noch einmal den Lebenshauch

Begräbnis Read More »

Gründerzeit

Gründerzeit , Hochzeit aufkeimender Industrienationen Sie verbinde ich vor allem mit etwas Großem ,so neu wie erstaunlich ihre Entdecker .Ein sich aufbäumendes Pferd , gehalten vonkundiger Hand .Es ist die Zeit , von offenem Hemd , die Arme frei ,Kraft eingekesselten Wassers , heiß und schnaubend , sich wie von Geisterhand Räder beginnen zu drehen

Gründerzeit Read More »

Nach oben scrollen